hairy Day …. haariger Tag

Standard

Wann schneidest du deinem Sohn endlich die Haare ab?

Was tust du deinem Sohn nur an?

Ehrlich? Warum fragt nicht mal jemand „Warum lässt dein Sohn seine Haare wachsen?“ oder sagt ihm, dass er schöne Haare hat, denn ich finde er hat schöne Haare. Und zu dem hat er einen guten Grund seine Haare wachsen zu lassen, aber will den jemand wissen?
Nicht wirklich. Mitschüler finden es einfach nur witzig, dass sie ihn ärgern können „Mädchen! Mädchen!“ So ignorant. Stellt euch mal die Frage, ob ihr machen würdet was Linus macht? Würdet ihr das Piesacken und Nerven auf euch nehmen, um anderen zu helfen?

Im Sommer 2014 hat Linus für sich entschieden, dass er zum letzten Mal zum Friseur gehen würde. Er wollte auch mal lange Haare haben. Warum sollten nur Mädchen die Wahl zwischen langen und kurzen Haaren haben. Und ich gab ihm Recht und liess ihn ganz alleine für sich entscheiden. Wie lang die Haare sein sollten. Wie lang er zwischen den Besuchen beim Friseur Zeit hat und ob es dann „nur Spitzen“ oder „Zack ab“ sein wird. Es ist sein Kopf, seine Haare also natürlich auch seine Entscheidung.
Im November des selben Jahren spendete eine schottische Freundin von mir all ihre Haare, nachdem sie 4 Wochen eine Spendenaktion laufen liess … anstatt der erhofften 800Pfund kamen 1835Pfund zusammen und ihre Haare waren so lang und so viel, dass sie komplett für eine Perücke reichten. Ich bin so stolz auf sie.

Ja, man kann seine langen Haare nach einem ausgiebigen Friseurbesuch spenden. Aber dazu bedarf es einer bestimmten Länge und guter Qualität (Naturbelassen)
Linus fand die Aktion meiner Freundin toll, aber mehr auch nicht.

Im April 2015 teilten auf Facebook und in anderen Medien Leute Bilder und Links zu einer ähnlichen Spendenaktion. Ein Junge aus Florida spendete seine Haare, die er für über 2 Jahre hat wachsen lassen.

Zu diesem Zeitpunkt war Linus so weit dank hänseln und ignoranter Sätze, dass er sich die Haare abschneiden lassen wollte. Er wollte nicht mehr gepiesackt und genervt werden. Er wollte nicht mehr, dass ich von Leuten angesprochen werde, wann mein Sohn denn endlich einen ordentlichen Haarschnitt bekommen würde. Oder das Fremde mich auf meine Töchter ansprechen, oder er als „Joffer“ vernannt wird. Aber … durch Zufall sah Linus die Nachrichten und liess sich den englischen Text von mir übersetzen. Er war begeistert, dass der Junge tat, was er tat.

„Mama! Das mach ich auch“

Ich hab ihn gewarnt, dass je länger die Haare würden, um so mehr Kommentare würden kommen. Ausserdem würde es gut 1 Jahr dauern, bis er die entsprechende Länge hätte.

Aber sein Entschluss stand fest.

Ich habe also Kinderkrebsorganisationen hier im Land angerufen, aber die Antwort war immer die Gleiche „Nein, hier in Luxemburg besteht kein Bedarf für so eine Haarspende“

Schade!

Also hab ich ihn Deutschland mich schlau gemacht und sowohl eine Perückenfabrik als auch ein Kinderkrebs-Hilfswerk ausfindig gemacht, die sich sehr über Linus Entschluss gefreut haben.

Und ja, je länger die Haare wurden, um so öfter wurde mir gesagt, dass ich unverantwortlich handle, daß er einen Haarschnitt brauche (auch in der Familie) oder er wurde mit seiner jüngeren Schwester verwechselt. In der Schule wurde das offensichtliche Hänseln wegen der Haare zwar weniger, aber es gab noch immer ein paar ignorante Kinder.

Nein, Linus möchte kein Mädchen sein. Er möchte nur Kindern, die Krankheitsbedingt ihre Haare verloren haben, helfen. Und jetzt wieder die Frage: Würdet ihr das auch machen?

Ich möchte nicht die Leute, die vorher aus Unwissenheit etwas falsches gesagt haben, damit anklagen. Ich hoffe nur, dass ihr versteht warum Linus jetzt von „Lange Haare“ zu „Glatze“ gewechselt ist.

Vielleicht hoffe ich auch, dass es den einen oder anderen Mitbürger gibt, der bei seinem nächsten Friseurbesuch an Andere denkt. Sollte der Wunsch bestehen die langen Haare abzuschneiden und der „Abfall“ ist länger als 25cm, bindet doch die Haare vor dem Schneiden zusammen und schickt sie zu untengenannter Adresse. Oder gebt sie mir, da die Kinderkrebshilfe in dem Ort stationiert ist, wo meine Verwandtschaft wohnt komme ich öfter mal daran vorbei.

 

Kinder Krebshilfe Weseke

Haarspende

Radioübertragung

Danke an Salon Nadine

 

2014
2014.jpg
2015
2015.png
2016

20160518_175049

My one and only … so proud of you

Detail

Vorher
Vorher/Before

DanachKl.
Danach/After

Translation😉

When will you finally cut your sons hair?

What are you doing to your son?
Really? Why does noone ever ask „Why does your son grow out his hair?“ or tells him, that he has beautiful hair, because I think he has beautiful hair. And he has a reason to let his own hair grow so long, but does anyone want to know?
Not really. Schoolmates justfind it really funny to tease him „Girl! Girl!“. So ignorant. Did you ever ask yourself, if you would do the same? Would you take in all that teasing and picking just to help someone else?
In Summer 2014 did Linus deceid, that he had seen our hairdresser for the last time. He wanted to have long hair. Why should just girls get the choise between long and short hair? And I did agree with him and gave him his own choise. How long he wanted to grow it. How big the gaps between each visit to our hairdresser should be and if the next visit brings a „all gone“ or „just trimming“. It is his head and his hair, so naturally his choise.
November, the same year, did a scotish friend of mine do an amazing thing. She cut of her long beautiful hair to donate it. She attatched that hair donation with a fund raiser and collected instead ofthe „hoped for“ 800 GBP a mighty sum of 1835GBP, which she donated along with so many hair, that it would last for a complete wig. I am so proud of her.
Yes, you can donate your long hair after an extensive hairdresser visit. But it has to be a certain length and of good conditions (natural).

Linus adored the donation and fundraiser, but that was all.
In April 2015 did an article from the US sweep the www. A small boy in Florida grew out his hair for 2 years, just to be able to donate his hairto a sick child in need of a wig.
At this point did Linus start to lose faith in his wish to have long hair and wanted the picking and tesing to stop. He did not want to hear those „oh so fun“ sentences that he was such a cute girl, or that he would have made a cute girl, ort hat I heard that I have such a cute daughter. By chance did Linus see the article of the small boy and asked me to translate the page. He thought that was the most brilliant thing ever.
„Mom, I want to do that, too“
I did warn him, that the teasing, picking and those „daughter/girl“ remarks would not subside but increase and that it might as well take another year for him to reach the required length.
Butt he decision was made.
So I called childrens cancer organisations here in Luxembourg and aways got the reply „No, here in Luxembourg do we not want hair donations, as there is no kids in want of a wig.“
Pitty!
So I contacted a wig-company and childrens cancer organisation in Germany and they were so happy and they heard what Linus did and thought that he was just plain brilliant.
And yes, the longer the hair got, the more did I get those nice remarks that he owes to get a hair cut and that I was iresponsible (even from family) or he was mistaken for his sister. The teasing because of his hair subsided a bit in school, but there are still ignorant kids.
No, Linus does not want to be a girl. He just wants to help other children, who lost their hair thru sickness. And now I repeat my question : Would you do that, too?
I do not want to judge or point at people, who remarked before as they didn’t know. I just hope, that people understand, why he did what he did and that he now went from „long hair“ to „bald“ for a reason.

Maybe I hope, too, hope that one ort he other thinks twice, when visiting the hairdresser and if you have long hair and want to change, that there are people that would love your hair. Instead of throwing it away, if it reaches at least 25cm, just bing it together and save it. You can send it to the addresses below or any organisstion of your choise.

 

Kinder Krebshilfe Weseke

Haarspende

Radio-Interview

Thank you! Salon Nadine

»

  1. Omg Wow Linus du bist echt der Wahnsinn (im positiven Sinne) ^^ was du ertragen musstest wegen deinen Haaren finde ich echt schrecklich aber umso mehr finde ich es super toll von dir das du da drüber gestanden bist🙂 du kannst echt mega stolz auf dich sein. Bleib auf jeden Fall so wie du bist und an deine Mams ich finde es super das du deinen Sohn da so beigestanden bist und die Leute ignoriert hast. Einfach nur Wunderbar ❤️

  2. Das war eine super Aktion und Linus kann wirklich stolz auf sich sein und du natürlich auf Sohnemann. Schade eigentlich das sie nun ab sind. Ich fand ja ihm standen sie richtig gut. Da gibt es Leute den steht es nicht und wenn sie älter sind, mit schütterem Haar, mehr hinten als vorne oder mehr unterm Kinn als oben drauf, dann wird es auch irgendwann peinlich.
    Lob an Euch beide und Hut ab😀 …auch von Tobias der die Aktion super findet aber an sich keine langen Haare leiden mag.

  3. Linus ech sinn stolz op dech grousse Jong!
    Ech hoffen deng Hoer wuessen rem seier no an ginn gudd lang, well daat richtig cool ass.
    Fir eisen Felix wenschen ech mer och lang Hoer 😊😊
    Hut ab! Un dir kann een sech e Beispill huelen!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s